Alex O`Loughlin German FanClub
  Hawaii Five-0 a day at the beach for Alex O’Loughlin
 
Hawaii Five-0 a day at the beach for Alex O’Loughlin - klick


Übersetzung - Deni -  AOL German FanClub

Hawaii Five-0 ein Tag am Strand für Alex O'Loughlin

Beverly Hills, Kalifornien - Alex O'Loughlin wird immer häufiger in der Öffentlichkeit erkannt und angehalten, sogar, wenn er mit seiner Familie einkaufen geht. Abgesehen davon war der "Hawaii Five-0 Effekt", wie O'Loughlin ihn nennt, wie ein Tag am Strand. Hawaii Five-0, jetzt in seiner vierten Staffel mit fast 100 Folgen, ist schon lange aus dem Schatten der 1968 Originalserie getreten. Five-0 ist kein Emmy oder Golden Globe Material, aber es ist eine der meistgesehenen Dramaserien im Fernsehen, besonders in Kanada, wo sie jede Woche fast 2 Millionen Zuschauer vor den Fernseher zieht, und die Vorurteile der "Freitag-Nacht Todeszone"- der Nacht, wo Seien zum Sterben gehen, aufgehoben hat.
O'Loughlin, aus Canberra, Australien, der kurzzeitig in den Serien Moonlight und Three Rivers mitgespielt hat, bevor er die Rolle des Steve McGarrett in der neuaufgezogenen Version von Hawaii Five-0 bekam, kann eine begeisterte Fanbase sein eigen nennen, die ihm geholfen hat, Five-0 zum Fernsehgiganten zu machen.
"Ohne die Fans sind wir nichts", sagt ein sichtlich relaxter O'Loughlin einer kleinen Guppe internationaler Reporter, aus Ländern so weit entfernt wie die Türkei, Malaysia, Russland und Australien.
"Ohne die Fans macht die Filmbranche keinen Sinn. Wir brauchen Leute, die sich anschauen, was wir gemacht haben. Ich liebe und schätze sie, denn ohne sie müsste ich gehen und etwas anderes machen. Ich wäre ein Schreiner, oder sowas, denn sonst hätte ich keinen Job. Ich bin stolz auf meine Serie." Abgesehen davon, dass er am Markt erkannt wird -- "Wenn man mit mir am Samstag bei Whole Foods Bananen einkaufen geht, dann dauert das ziemlich lange" -- und dass er seine Kindern abseits des Medienrummels halten will, sagt O'Loughlin, dass seine Erfahrungen beim Drehen von Five-0 auf Hawaii mit Scott Caan, Daniel Dae Kim und Grace Park einfach wunderbar waren.
O'Loughlin jongliert die Arbeit mit seinen Kindern und einem Haushalt voller Haustiere -- ein Hund und zwei Chamäleons -- und das hält ihn am Boden der Tatsachen. Auf Hawaii zu arbeiten hat ihm die Möglichkeit beschert, seinen Lebensunterhalt mit dem zu verdienen, das er am besten kann, und gleichzeitig ein angenehmes Leben Zuhause führen zu können, ohne Angst haben zu müssen, dass er von Paparazzi oder Celebrity Stalkers verfolgt wird. "Es ist echt ein komisches Business, in dem wir sind", meint O'Loughlin.
"Ich habe echt einen merkwürdigen Job. Ich liebe es. Ich habe mein erstes Theaterstück gemacht, da war ich vielleicht acht oder neun Jahre alt. Ich habe es damals geliebt, und ich liebe es jetzt. Ich kann nichts anderes besonders gut. "Es gibt aber einiges an Sorgen und Stress und Druck. Die Arbeitszeiten sind schrecklich. Es gibt viele Risiken, physikalische Risiken (die einmal dazugehören, wenn man eine Actionshow macht).
All das verschwindet, wenn ich bei meinen Kindern bin. Jeder Elternteil wird verstehen was ich meine: Wenn du deine Kinder ansiehst, ist alles andere egal. Alles, was du tust, tust du für deine Kinder." O'Loughlin dementiert die Gerüchte, dass er aus Hawaii Five-0 raus möchte.
Er wurde falsch zitiert, sagt er. "Ich habe einen Vertrag für sechs oder sieben Jahre abgeschlossen und daran halte ich mich auch. Und falls wir danach irgendetwas machen, dann machen wir das danach."
"Ich liebe diese Serie. Diese Serie ist mein Job. Das ist meine Serie. Ich bin bereit mehr zu arbeiten als alle anderen, wie mit der Serie zu tun haben. Das war ich von Anfang an und das werde ich bis zum Ende. Das ist mein Leben und es ist alles was ich habe. Ich habe keine Zeit um Filme zu drehen.
Ich habe nicht den Luxus von Freizeit, die ich für irgendwelche Projekte nützen kann. Ich vermisse das, aber ich bin komplett Hawaii Five-0 verpflichtet und ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit, die mit gegeben wurde. Es macht mich echt wütend, wenn ich falsch zitiert werde. Ich gebe mein Bestes, um ehrlich mit der Presse zu sein. Ich gebe keine einsilbigen Antworten, und ich sage gerne, was ich denke. Ich habe etwas Humor. Aber wenn ich falsch zitiert werde und ich einem speziellen Licht dargestellt, dann habe ich keine Lust Pressearbeit zu tun.
Ich bin unbeschreiblich beschützend, was diese Serie angeht, also würde ich diesen Journalisten gerne mal wieder auf einem Roten Teppich treffen." Hawaii Five-0's Showrunner, Head Writer und Executive Producer Peter Lenkov, kommt ursprünglich aus Montreal -- einer Welt fernab von Hawaiis tropischen Lüften und Brisen. "Peter ist der Beste", sagt O'Loughlin. "Es ist verrückt. Er ist aus Montreal, aber er klingt als wäre er von Long Island. Er hat einen Accent von Long Island. Es ist echt sehr komisch. Peter ist der Mensch, der härter arbeitet als ich. Wenn er nicht wäre, hätten wir die Serie nicht. Wenn er mich nicht so befürwortet und hochgelobt hätte, wäre ich kein Teil hiervon und ihr würdet heute nicht mit mir sprechen. " Er ist der verantwortungsbewussteste, einfallsreichste Visionär, der mit je untergekommen ist. Er ist der beste Writer von Plots, den ich je getroffen habe. Die Art, wie er Probleme am Set löst, kreativ im Skript, und das innerhalb von 30 Minuten, und dann die Seiten parat hat ist echt unglaublich. Er ist ein Pragmatiker. Er ist oft am Set, und immer erreichbar. Ich schreibe ihm um vier Uhr morgens eine Email und er schriebt mir innerhalb von drei Minuten zurück.
Er ist einer der Hauptgründe, warum wir immer noch senden, warum die Serie der Hit ist, der sie ist, und warum alle Fans weltweit jede Woche eine neue Folge haben. Ich glaube wirklich, dass mit einem anderen Showrunner vielleicht alles ganz anders gelaufen wäre. Vielleicht wären wir gar nicht mehr auf Sendung." O'Loughlin ist sowieso nicht bereit, allzu bald Hawaii für Hollywood einzutauschen.

"Wenn ich nach Los Angeles komme, fällt mir als erstes die Luftverschmutzung auf. Dann bemerke ich die Werbebanner überall, für Fernsehen und Filme. Ich denke mir, oh mein Gott, er macht eine TV Serie? Sie macht jetzt Fernsehen= Es gibt keine Werbebanner auf Hawaii, keine Poster, nichts. " Das ist echt ziemlich erfrischend. Hollywood ist wie ein anderer Planet in diesem Sinne. Es ist echt angenehm, weg von dem zu sein, weil diese Seite der Dinge meinem Leben so gar nichts gibt. Es lenkt mich nur von dem ab, was wirklich wichtig ist. Und was wichtig ist, ist meine Familie, meine Gesundheit und meine Arbeit."





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von sandra blinn, 25.06.2017 um 16:43 (UTC):
Hallo Alex ich wollte dich fragen wo du wohnst das würde ich gerne wissen



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: