Alex O`Loughlin German FanClub
  Interview: Alex
 
Interview: Alex O’Loughlin Bounces Back  - Orginal klick -
June 09, 2012



LOS ANGELES - "Mir geht es jetzt echt gut", sagte Alex O'Loughlin in einem Interview letzten Freitag in LA. Er hat zum ersten Mal über seine Pause in der TV Serie H50 gesprochen, nachdem er letzten März in den Entzug musste.

Der Schauspieler sieht fit aus, sonnengebräunt, mit einem Vollbart, nachdem er sich einer überwachten Behandlung wegen Abhängigkeit von verschreibungspflichtigen Medikamenten unterzog, da er sich bei einem Stunt für die CBS Serie verletzt hatte.

"Ich wurde in der Serie ziemlich stark verletzt und musste deswegen Schmerzmittel nehmen, um zur Arbeit gehen zu können", sagt der Schauspieler, der Steve McGarrett im erfolgreichen Reboot der Serie spielt. "Ich hatte Probleme wieder von ihnen wegzukommen. Das war so kompliziert wie's nur irgendwie geht."

Alex fügte hinzu, dass er " in der Serie viel herumgehauen wird. Ich mache viele Stunts selbst und das mache ich schon so seit Beginn der Serie. Ich bin nicht mehr in den Zwanzigern wie man an an den Grauschleiern an den Seiten meines Kopfes sehen kann."

Der australische Schauspieler gibt zu: " Es war sehr schwer für mich, weg zu sein. Der härteste Teil war es wenn du etwas in deinem Leben hast, das so enorm ist - ich bin jeden Tag 14 Stunden bei der Arbeit - und dann ganz plötzlich, bist du nicht mehr bei der Arbeit. Ich habe viele Briefe und Nachrichten bekommen von Leuten die gemeint haben " Wo bist du?" oder " Es ist so komisch, dich nicht in der Show zu sehen."

Nicht am Set zu sein, hat Alex einige Dinge erkennen lassen. " Die vielleicht größte Sache ist, wie verantwortlich ich mich für die Show tatsächlich fühle," sagte er. "Ich weiß nicht, ob es mein Job ist so zu fühlen oder was auch immer."

Er meinte: " Persönlich, geht's mit fantastisch. Es ist, als wäre nie was passiert. Ich mache immer noch dreimal die Woche physische Therapie. Ich bin wieder da und mache viel Jiu Jitsu. Ich surfe, laufe, mache all das Zeug. Ich muss nur zu einigen Stunts Nein sagen, die ich doch so gerne mache. Ich mache diese Sachen echt total gerne, aber ich habe gelernt, die Stuntmänner das machen zu lassen."

Ganz mit australischem Humor, hellt sich Alex Gesicht auf, wenn er nach seinen Fans gefragt wird. " Ich habe wirklich fantastische Fans von überall auf der Welt", sagte er. " Einer der Fehler meiner Karriere war es, eine Vampirserie (Moonlight) zu machen. Die Fans, die ich durch diese Serie bekommen habe sind sehr engagiert. Sie werden mich niemals als jemand anderes sehen als Mick St. John."

Als er gefragt wird, was für merkwürdige Geschenke er in seiner Fanmail hat, lächelt Alex und erzählt, " Ich bekomme Unterwäsche - manche sauber, manche nicht. Kein Scherz. Meine Assistentin, die mir mit der Fanpost hilft, droht ständig zu kündigen, wegen dem, was wir gesendet bekommen ... Mehr von den Europäern ..avant-garde mäßige Deutsche, Franzosen, Holländer... ich sehe eine Briefmarke von Amsterdam und ich denke .. naja. Ich krieg die BH's...."

Was die Art Frau angeht, die ihn interessiert, sagt Alex: "Sie muss smart und lustig sein. Lustig ist sehr wichtig. Wenn ein Tag vorbei geht, ohne dass wir gelacht haben, werde ich echt traurig. Das Leben ist so lächerlich, dass du, wenn du die Ironie in ihm nicht sehen kannst, echt eine ziemlich harte Zeit hier haben wirst. Intelligenz und gemeinsame Interessen sind auch wichtig. Ich muss die Frau mit der ich zusammen bin, bewundern und zu ihr aufschauen können. Und dass sie die Dinge hat, die ich gerne mehr bei mir sehen würde, wie Integrität und Würde. Ich möchte einen ebenbürtigen Partner. Ich möchte nicht der Boss sein und ich möchte auch nicht zu sehr unterworfen sein. Ich möchte genau neben ihr stehen."

Für H50 Fans, bietet Alex einige Andeutungen an, was weiter zu erwarten ist: " Die schlussendliche Erkenntnis für McGarrett ist enorm. Es ändert alles in seinem Kopf. Alles ist anders. Die Natur von allem, von dem er dachte er wüsste, was los ist, jetzt muss er zurück und nicht nur herausfinden, wie er über das alles fühlt sondern auch, welche informationen er hat. Alle Hinweise, denen er gefolgt war, diese Ermittlung bezüglich dem Tod seiner Eltern, wer dahintersteckt und wer die Informationen filtert."

Er meint, dass "McGarrett ein echt merkwürdiger Charakter zum Darstellen ist. Im Laufe der letzten paar Jahre haben wir, besonders im Bezug auf seine Beziehung mit Danno, mehr Comedy und auch eine gewisse Chemie gefunden, um diese militärische Charaktereinstellung zu durchbrechen. Aber McGarrett ist immer noch dieser Kerl, der sich auf eine Sache fokusiert. Nichts wird ihn aufhalten. Das wird seine Welt noch weiter verkomplizieren. Er wird möglicherweise noch paranoider und noch schwieriger für Danno und die anderen für die Zusammenarbeit, was auch zu mehr Comedy führen wird. Aber ich freue mich darauf."

Alex hat keine Beschwerden darüber dort zu arbeiten, was viele als Paradies bezeichnen. " Ich denke der Grunde warum ich mich auf Hawaii so wohl fühle ist, weil ich oft weggehe.", erklärt er. " Ich liebe es hier. Ich besitze hier ein Haus. Mein Sohn (Saxon) ist bei mir und geht dort zur Schule. Ich kriege keinen Inselkoller, weil ich, wie gesagt, oft weggehe."

Sein Sohn, Saxon, ist fast 15 und sehr athletisch, sagte Alex. " Ich habe ihm schon sein ganzes Leben lang versprochen, mit ihm mal snowboarden zu gehen, was mich grundsätzlich zu einem nachlässigen Elternteil macht, nicht wahr? Weil ich 15 Jahre gebraucht habe, um es wirklich zu tun. Ich habe ihn so ziemlich zu allem anderen mitgenommen. Er surft täglich. Er macht echt viele Sachen, aber er meint immer " Wir müssen snowboarden gehen." Ich dachte, OK, nachdem ich schon so lange gebraucht habe, fahre ich mit ihm irgendwo richtig besonderes hin, wo der Schnee echt gut ist. Ich bin mit ihm nach Charmonix gefahren. Er war echt super. Er ist vier Tage lang gesnowboarded. Ich bin vielleicht so eineinhalb Tage gesnowboarded, un habe dann die nächsten zwei Tage mit Eispacks auf meiner Hüfte verbracht. Ich hatte echt eine tolle Zeit. Ich liebe Europa. Ich spreche nicht mal ein bisschen französisch, aber dafür etwas italienisch. Ich komme besser durch Italien als wie durch den Rest Europas.

Bei H50 spielen auch noch Daniel Dae Kim, grace Park und Masi Oka mit. " Scotty kommt zurück nach LA," antwortete Alex nachem er gefragt wurde, wie seine CoStars ihre Drehpause verbringen würden.. " Er macht dort bei einem Theaterstück mit. Das hier ist sein Zuhause und ich spüre, dass er es in LA angenehmer findet als hier. Ich denke Grace fühlt vielleicht genauso über Kanada. Sie geht dahin zurück, wenn sie die Chance hat. Daniel lebt auf Hawaii und baut sich dort gerade ein Haus. Wir haben es alle geschafft eine interessante Erfahrung zu machen , weil jeder Charakter verschiedene Handlungsbögen hat. Wir kommen zusammen und arbeiten als Team."


Übersetzung: Deni AOL German FanClub




Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Bookém, 10.06.2012 um 00:14 (UTC):
Mahalo Deni,
für die Übersetzung,es war sehr interesant das alles
zu lesen.



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: