Alex O`Loughlin German FanClub
  Alex O'Loughlin Answers Fan Questions
 
Hawaii Five-0 - Alex O'Loughlin Answers Fan Questions  - Video - klick


 

For those outside the US...If you want to check out the musician that Alex mentions: http://www.youtube.com/user/kingkrulevideo

Posted by Hawaii Five-0 Undercover on Freitag, 4. Oktober 2013


Alex beantwortet Fanfragen

Q: Was ist das Beste daran, bei einer Serie wie Hawaii Five-0 zu arbeiten?
A: Wahrscheinlich die Bromance. Das ist einfach ein so großer Teil der Serie. Mein Lieblingsteil der Serie ist die Beziehung zwischen McGarrett und Danno. Es fühlt sich wie der Leim an, der alles zusammenhält und deswegen vermisse ich es, wenn er nicht da ist. Aber wir füllen das ja immer mit anderen interessanten Sachen. Die Sache mit Doris ist echt faszinierend und wird gerade ein bisschen in der Schwebe gehalten, ihr wisst ja, was gerade passiert. Und das ist für mich als Schauspieler natürlich super, weil es mir wunderbare Charakterentwicklungen bietet. Es ist das Benzin, das hinter allem anderen brennt, das er tut. Das sind die netten Seriensachen, in die ich mich verbeißen kann.
Q: Hast du selbst genau so viele Cargohosen wie McGarrett?
A: Ich glaube, ich besitze nicht mal eine einzige, geschweige denn so viele wie er. Ich hatte oder habe aber Cargoshorts. Große G-Star Cargo Shorts, die sind meine Evergreens.
Q: Was war der komischte Ort, an dem dich jemand gebeten hat, "Book 'em, Danno!" zu sagen?
A: Oh mein Gott. Vielleicht in einer öffentlichen Toilette. Das war vielleicht einer der merkwürdigeren Orte. Wisst ihr, wozu es jetzt gekommen ist? Leute bitten mich nicht mehr darum, es zu sagen - sie tun es. Sie rufen "Yo, book 'em, Danno!". Die Leute freuen sich einfach über die Möglichkeit, den Spruch zu sagen.
Q: Hast du Gemeinsamkeiten mit Steve, oder ist er komplett anders wie du?
A: Er ist sehr verschieden. Ich meine, wir sind beide ziemlich hartnäckig, wir haben beide ziemlich viel Disziplin. Also habe ich das mit ihm gemeinsam. Und natürlich sind da Teile von mir - ich spiele den Kerl jeden Tag das ganze Jahr - die in ihm auftauchen. Aber letztlich ist er viel weniger emotional als ich. Er ist tougher und klüger und die meisten meiner Charaktere sind mehr ein richtiger Kerl als ich es bin.
Q: Was war bis jetzt deine Lieblingsepisode von Hawaii Five-0?
A: Das ist eine schwere Frage, weil wir ja jetzt im vierten Jahr sind und so viel passiert ist. Ich glaube es sind Momente... Folgen wie 3.20, die Folge in der McGarrett zurück nach Korea muss, diese große Flashbackfolge, und sein SEAL Freund umgebracht wird. Diese Art Sachen sind für mich fantastisch zu drehen, weil es ein Weg weg vom typischen Krimifernsehen ist und es hängt alles vom Charakter ab. Ich werde das also niemals nicht tun wollen. Ich werde immer Charakterzeug machen wollen, das ist in meiner Natur, deswegen bin ich Schauspieler. Also macht jedes Mal, wenn sie mich sowas tun lassen, Sachen mit meiner Familie, mit McGarretts Familie, wirklich Spaß. Das sind also wirklich die Szenen und Momente, die für mich herausscheinen.
Q: Was ist zur Zeit deine Lieblingsmusik?
A: Ich höre zur Zeit so einen neuen britischen Musiker, er heißt King Krule. Er ist echt sehr interessant. Er klingt wie die jungen Clash, als sie gerade begonnen haben. Er ist auch etwas bizarr. Manche seiner Songs finde ich super, andere eher komisch.
Q: Ist es für dich wichtig, dass der Charakter, den du spielst, ausgleichend gute Eigenschaften hat?
A: Ja, ich werde gecastet, irgendwelche Helden zu spielen, vielleicht habe ich das passende Aussehen, oder so was. Aber je mehr ich solche Rollen bekomme, desto mehr würde ich auch andere Charaktere spielen wollen, die weniger gute Eigenschaften haben. Es gibt da draußen viele interessane Charaktere. Ich bin echt interessiert an uns als Menschen, was uns zu dem macht, was wir sind. Also ist die Antwort nein.
Q: Was sind deine Lieblingsdrehorte?
A: Mal abgesehen von der Zeit, die ich brauche um dahin zu kommen, ist die Nordküste vermutlich mein Lieblingsdrehort, weil ich es da oben echt liebe. Es ist der ländliche Teil der Insel und sehr unberührt und wild, der Ozean ist wild und mächtig. Wenn wir da oben drehen bin ich immer in einer Art Traumzustand. Und mein anderer Lieblingsplatz ist auf den festen Sets, weil die Tage kontrollierter sind. Wenn man so viel arbeitet, wie wir es tun, und man kommt ans Set und bleibt da für 12 Stunden und nicht länger und kann dann wirklich nach Hause, das ist echt ein fantastischer Tag.
Q: Was vermisst du an deiner Heimat Australien am meisten?
A: Ich vermisse die Menschen am meisten. Egal wo ich bin, sind da immer diese Gruppen an Menschen, an Freunden, die ich auf der ganzen Welt habe, und die ich vermisse. Wir sind sehr herzbezogene Tiere, wir Menschen. Und das ist das, was ich am meisten vermisse. Meine wichtigsten Menschen habe ich im mich herum, meine Kinder, meine Partnerin, aber meine gane Familie ist da drüben und ich vermisse sie. Meine Schwester bekommt bald ein Baby - okay, dafür bin ich dann wahrscheinlich drüben - aber solche Sachen eben. Was L.A. angeht - ich hab hier ja ziemlich lange gelebt, bevor ich nach Hawaii gekommen bin - was ich hier am meisten vermisse.. das was ich am meisten am Rest der Welt vermisse, jetzt wo ich auf einer Insel lebe ist Livemusik, weil es hier echt nicht viel Livemusik gibt und ich Musik echt vermisse. Ich liebe viele Restaurants, ich liebe die Auswahl und da ist man in Los Angeles ja echt verwöhnt - an jeder Ecke gibt es Sushi und tolles Italienisch, überall renommierte Köche. Dort ist alles etwas kleiner, aber das Essen ist echt super.
Q: Hey Alex! Ich bin Diana und ein Fan seit Moonlight. Hast du schon mal daran gedacht, deine Memoiren zu schreiben?
A: Hi Diana! Danke für deine Unterstützung all die Jahre. Ich habe tatsächlich darüber nachgedacht, meine Memoiren zu schreiben - zumindest ein bisschen. Aber es ist nicht wirklich über mein Schauspielleben, es ist mehr über mein ganzes Leben. Aber um ganz ehrlich zu sein, ich glaube nicht, dass mein ganzes Leben interessant genug für Memoiren ist, aber ich habe echt einige interessante Erfahrungen gemacht, habe viele interessante Menschen getroffen und hatte einige komische und interessante Zufälle und deswegen würde ich sie fast gerne in einem Film zusammentragen.
Q: Was ist dein heimliches Vergnügen?
A: "So You Think You Can Dance?" Ich liebe es. Ich träume davon. Es ist mir egal. Es ist mir echt egal, dass die Welt das erfährt. Und zwar ist das so: Ich nehme es auf. Wenn ich es nicht innerhalb von, sagen wir 3 Tagen anschauen kann, dann werde ich echt mürrisch. Ich lasse den Kids nicht mehr so viel durchgehen. Ich habe wenig Geduld bei den Leuten auf der Arbeit. Ich MUSS es schauen. Ich werde sehr emotional, wenn es läuft , und wenn jemand aus der Sendung fliegt,bin ich manchmal etwas bestürzt. Und ich kriege auch leicht feuchte Augen dabei.
Übersetzung - Deni - AOL German FanClub

Und hier auch nachzulesen: In Deutsch und Englisch

Angie's Alex O'Loughlin fansite
www.alex-the-best.de/news2013/qa2013d.htm
www.alex-the-best.de/news2013/qa2013.htm






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: